Orange und cyan AG vereinbaren weltweiten Gruppenvertrag für Cyber-Security-Lösungen für bis zu 28 Länder mit mehr als 260 Millionen potentiellen Kunden

21.12.2018

cyan hat sich erfolgreich in einem internationalen Ausschreibungsverfahren durchgesetzt und mit France Telecom / Orange einen langfristigen Vertrag über mindestens sechs Jahre abgeschlossen. Diese Vereinbarung ist der mit Abstand größte und wichtigste Vertrag in der Unternehmensgeschichte des Cyber-Security-Spezialisten aus München.

cyan erwartet aus dem Lizenzvertrag bereits ab dem 2. Halbjahr 2019 spürbare Umsatz- und Ergebniseffekte und bis 2021 aufbauend auf den bestehenden Kunden sowie den zusätzlichen Umsätzen aus der Partnerschaft mit Orange mindestens eine Verdreifachung des Jahresumsatzes 2018 auf über EUR 60 Mio. Das EBITDA sollte dabei dank Skaleneffekten überdurchschnittlich steigen.

Der Vertrag mit Orange ist eine sehr bedeutende Validierung des cyan Security- Produktportfolios, das den Kunden von Orange umfangreichen Schutz für Smartphones, Tablets und PCs bietet. Die cyan-Lösung wird in mobile und feste Kommunikationsnetzwerke integriert und sowohl Privat- als auch Businesskunden angeboten. Der globale Lizenzvertrag sieht vor, dass alle 28 Ländergesellschaften von Orange die Security-Lösungen der cyan abrufen können. Es ist geplant, dass der Roll-out für Europa, und in der Folge für Afrika, in der ersten Hälfte 2019 startet.

Zur Pressemitteilung

Haben Sie Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!