cyan AG schließt Partnerschaft mit AliasLab S.p.A. für gemeinsame Lösungen zur Erfüllung der erhöhten Sicherheitsstandards aus der Payment Service...

20.08.2018

cyan AG und AliasLab S.p.A. werden künftig gemeinsam eine Sicherheitslösung im wachsenden Markt für Authentifizierungssysteme im Online-Banking und in Payment-Systemen anbieten. Dazu erweitern cyan und AliasLab das bestehende Produkt "Strong Authentication" von AliasLab um ein Risk-Management-Modul von cyan.

Im Zuge der europäischen Payment Service Directive 2 (PSD2) sind europäische Banken verpflichtet, Authentifizierungsmechanismen wie SMS-Einmalpasswörter, physische Tokens, Stimm- oder Gesichtserkennung in ihre Online-Banking- und Payment-Systeme zu implementieren. Das Risk-Management-Modul von cyan erlaubt es AliasLab, die optimalen Authentifizierungsmechanismen auf Basis der individuellen Bedrohungslage von Endkunden auszuwählen und so die Nutzung von Online-Banking bestmöglich und effizient abzusichern - je höher die Bedrohungslage des Endkunden, desto komplexer und umfangreicher die Authentifizierungsmethoden. Die individuelle Bedrohungslage wird von cyan aus den GPS-Daten, Bewegungsprofilen und dem Nutzungsverhalten ermittelt.

Peter Arnoth, CEO der cyan: "Wir freuen uns sehr, mit AliasLab, einem der führenden Anbieter für payment security, weltweit kooperieren zu dürfen und gemeinsam eine Sicherheitslösung für die unmittelbar anstehende PSD2-Direktive anbieten zu können. Das Timing könnte nicht günstiger sein."

Die gemeinsame Lösung von cyan und AliasLab ermöglicht Banken und anderen Finanzinstituten die einfache Erfüllung der Vorgaben aus PSD2. Es konnten bereits 2 namhafte Kunden in Italien für diese gemeinsame Lösung gewonnen werden - weitere Banken haben ihr Interesse bekundet und stehen teilweise kurz vor dem Abschluss.

Zur Pressemitteilung

Haben Sie Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!